Dyrhusvej | Pflanzenzüchtung / Landwirtschaft, andere | 65,17 Hektar

DJI0100.jpg
DJI0100.jpg22o.jpg2o.jpg1o.jpg3o.jpg

Pflanzenzüchtung südlich von Tønder, ca. 2 km von der dänisch-deutschen Grenze entfernt. Matricular Grounding von insgesamt 65,17 ha, die sich rund um die Parzelle befinden. Das Land, das hauptsächlich aus Lehm besteht, ist im Rahmen eines laufenden Pachtvertrags verpachtet. Der Grundriss zeigt ...

Spezifikationen
Typ Akkerbouwbedrijf
Preisvorstellung 9.900.000
Preis in Euro's  € 1.325.851
Adresse Dyrhusvej 49
Adresse 2 6270
Postleitzahl
Platz Dyrhusvej
Menge an Land (HA) im Besitz
Menge an Land (HA) im Leasing
Menge an Land gesamt 65,17 ha

Pflanzenzüchtung südlich von Tønder, ca. 2 km von der dänisch-deutschen Grenze entfernt.

Matricular Grounding von insgesamt 65,17 ha, die sich rund um die Parzelle befinden.

Das Land, das hauptsächlich aus Lehm besteht, ist im Rahmen eines laufenden Pachtvertrags verpachtet. Vom Grundriss sind 60,37 ha Rotationsfläche und 2,66 ha hartnäckiges Gras vorhanden. Acc. Der Zeitplan der Gemeinschaft beträgt 64,01 ha in der EU. Die Flächen sind teilweise entwässert.

Das Anwesen wurde ursprünglich als vierlängiger Bauernhof errichtet, von dem während des Sturms 1999 Scheunengebäude und Teile des Bauernhauses beschädigt wurden. Anschließend wurde eine neue freistehende Tiefbettscheune mit Fischgittern, die zuvor für Vieh verwendet wurde, errichtet. Das Wohnzimmer wurde unter anderem wieder teilweise zugemauert. mit Steinen aus den alten und haben ein neues Dach bekommen. In diesem Zusammenhang wurde die Garage / Werkstatt zum festen Bestandteil des Bauernhauses.
Das Wohnzimmer ist heute im alten Stil präsentierbar.

Im gesamten Bauernhaus wurden Kunststofffenster mit einer Gesamtwohnfläche von 300 m² installiert, die nach Osten wie folgt angeordnet sind:
Flur mit Fußbodenheizung, Bad, Zimmer, drei Wohnzimmer, Küche.
Die Länge nach Westen ist mit Flur, 3 großen Räumen, 1 kleineren Abstellraum und Badezimmer mit Fußbodenheizung ausgestattet. Außerdem ein nicht besetzter Dachbodenraum.

Es gibt freiliegende Balken und eine gute Deckenhöhe im ganzen Haus.

Das Anwesen wird durch Ölöfen und Holzöfen beheizt und ist an das öffentliche Wasser und an die Kanalisation angeschlossen.

Im Nordwesten befinden sich ältere Schweineställe, in denen Brennholz gelagert wird. Darüber hinaus bauten ältere Maschinenhäuser Stahlplatten mit Gussboden in einer breiten Spur in der Mitte des Hauses.

Lage

COOKIE INFORMATION

This website uses cookies, some of which are essential to the operation of our site.
More information about cookies > Accept Continue without cookies